Projekt Betula

Antibakterielle Zahnbürstenhüllen aus Birkenrinde

Wir sind Betula-Natura, ein junges Startup-Unternehmen aus Konstanz.

Nachhaltigkeit ist bei unserem Tun die wichtigste Prämisse. 

Die Idee, Hygieneprodukte aus Birkenrinde herzustellen, ist im Jahr 2018 entstanden. Aktuell gibt es auf dem Markt nur Zahnbürstenhüllen, die aus 100 % unbehandelter Birkenrinde bestehen und in Deutschland hergestellt werden. An der Entwicklung weiterer Produkte wird aber fleißig getüftelt. Das Ziel dabei ist, in den Betula-Produkten die heilende Kraft der Birkenrinde und deren Nachhaltigkeit mit moderner Funktionalität zu vereinen.

Als nachwachsender Rohstoff mit Heilkraft ist Birkenrinde eine gesunde Alternative zu Kunststoff und überzeugt mit exzellenten Eigenschaften. So ist Birkenrinde wasserabweisend, atmungsaktiv, antibakteriell sowie antiviral und bietet daher einen natürlichen Schutz gegen Schimmelpilze. Gleichzeitig ist dieses Naturprodukt aber auch langlebig und pflegeleicht. Heute ist Birkenrinde leider oftmals nur noch ein Abfallprodukt der Holzindustrie und ihre heilende Kraft ist dabei in Vergessenheit geraten. Wir möchten das ändern: Es sollen möglichst viele Produkte aus diesem wertvollen Rohstoff entwickelt werden!


Studie an der Universität Konstanz

Es gibt zahlreiche Studien, welche die antibakteriellen (und nicht nur) Eigenschaften von Birkenrinde und des darin im hohen Anteil enthaltenen Betulins belegen. Unter folgendem Link sind einige Einzelnachweise aufgeführt: https://www.biologie-seite.de/Biologie/Betulin

Anfang März 2019 wurden die Zahnbürstenhüllen im Rahmen eines Projekts an der Uni Konstanz zusammen mit Dr. Müller getestet. Es wurde mit drei verschiedenen Zahnbürsten die Zähne geputzt und sie 6 Stunden lang auf unterschiedliche Weise aufbewahrt. Eine Zahnbürste wurde ohne Hülle in die Kulturtasche gelegt, eine Zahnbürste in einer Plastikhülle und eine Zahnbürste in einer Hülle aus Birkenrinde aufbewahrt. Nach 6 Stunden Aufbewahrungszeit wurden die drei Zahnbürsten in einer Speziallösung ausgewaschen und zum Ausstreichen auf die Nährmedien vorbereitet. Um verschiedene Bakterien zu prüfen, wurden unterschiedliche Nährmedien nach verschiedenen Rezepturen vorbereitet, auf denen die Bakterien später wachsen sollten. Die flüssigen Nährmedien wurden von mir in der Sterilbank auf die Platten gegossen und kurze Zeit später (nach dem Austrocknen) mit den Mikroorganismen ausgestrichen. Nach 24 Stunden sind folgende Ergebnisse entstanden (weiße Punkte entsprechen Bakterien).

Bei allen drei Nährmedien zeigte die Birkenrinde die besten Ergebnisse. Birkenrinde wirkt dank dem darin enthaltenen Betulin und den ätherischen Ölen tatsächlich antibakteriell!!!

Laut wissenschaftlichen Studien (https://www.biologie-seite.de/Biologie/Betulin) wirkt Betulin jedoch auch gegen Pilz, Karies und sogar Viren. Da ich mich aber bei dieser Studie auf die in der Mundhöhle angesiedelten Bakterien fokussiert habe, konnte ich die anderen Mikroorganismen nicht prüfen.      

                           Zahnbürste                                          Zahnbürste aus einem                           Zahnbürste aus einem 

                        ohne Etui = Z                                                    Plastiketui = ZP                                  Etui aus Birkenrinde = ZB